Mobile Telemetrie &
Drahtlose Datenerfassung
tentaclion GmbH logo

Bidirektionales Telemetriesystem unterstützt Ford bei ACC-Erprobung

Der intelligente Tempomat (Adaptive Cruise Control - ACC) wird gegenwärtig bei der Ford Werke AG in Köln entwickelt und soll erstmals im neuen Jaguar S-Type angeboten werden. Wie beim konventionellen Tempo­maten wird bei freier Spur eine vom Fahrer vorge­gebene Geschwindigkeit eingehalten. Nähert sich das Fahrzeug einem langsameren „Hindernis“ in der glei­chen Spur, bremst das System automatisch ab und hält einen geschwindigkeits­ab­häng­igen Mindest­ab­stand. Sobald das voraus­fahrende Fahrzeug die Spur verlässt, beschleunigt das Fahrzeug wieder auf das zuvor eingestellte Wunschtempo.

Nähert sich das Fahrzeug einem langsameren „Hindernis“ in der glei­chen Spur, bremst das System automatisch ab und hält einen geschwindigkeits­ab­häng­igen Mindest­ab­stand. Sobald das voraus­fahrende Fahrzeug die Spur verlässt, beschleunigt das Fahrzeug wieder auf das zuvor eingestellte Wunschtempo.

Ein besonderes Highlight des Systems ist die gleichbleibende Per­for­mance bei schlechten Sichtverhältnissen, in Kurven und bei Höhen­unterschieden. Zukünftig soll das System auch mit einem Brems­assistenten und einer Kollisionswarnung ausgestattet wer­den. Für die praktische Erprobung des ACC nutzt Ford ein speziell konfi­gu­rier­tes, multifunktionales Telemetriesystem, das die aktuellen Positionen von Führungs- und Test­fahrzeug zusammen mit einem präzisen Zeitstempel über GPS-Empfänger einliest und per Tele­metrie überträgt. Die Daten werden zusammen mit online berechneten resultierenden Grö­ßen wie Abstand, Differenz­geschwin­dig­keit und -beschleunigung im Testfahrzeug visu­ali­siert, mit den CAN-Daten des ACC-Systems korreliert sowie über automatisierte Echtzeit­ana­lysen die ACC-Funktion evaluiert. Durch den Telemetrieeinsatz entfallen nun die zeitaufwän­d­i­gen Offline-Analysen der zuvor unabhängig voneinander gesammelten Daten beider Fahr­zeuge, was neben massiven Kosteneinsparungen auch die planmäßige Markteinführung des ACC ermöglicht. Die Vorteile der bei allen Tentaclion-Systemen standardmäßig imple­men­tierten fehlersicheren Datenübertragung mit Zwischen­speicherung kommen auch bei dieser An­wen­dung zum Tragen. Der Verlust der Sichtverbindung in bewaldeten oder bebauten Kurven mit resultierender kurzzeitiger Unterbrechung der Funkverbindung wird hierbei ohne Daten­verlust kompensiert. Auch die Konzern-Tochter Volvo zeigt bereits Interesse an der Nutzung der neuen Telemetrie für ähnliche Applikationen.

zurück