Mobile Telemetrie &
Drahtlose Datenerfassung
tentaclion GmbH logo

1

Tentaclion feiert 10. Geburtstag

Am 27.11.2011 feierte die Tentaclion GmbH ihr 10jähriges Firmenjubiläum und möchte sich an dieser Stelle im Namen der Geschäftsleitung bei allen Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten, Partnern und Freunden für das in uns gesetzte Vertrauen und die konstruktive Zusammenarbeit bedanken.

weiter

Nächste Generation mobiler WLAN-Telemetrie

Die neueste Version 5 des Bestseller-Moduls TRCV-WLAN aus der TNT-ST-Serie repräsentiert nun nochmals einen Quantensprung gegenüber allen Vorgängerversionen der vergangenen 8 Jahre und macht es zum unverzichtbaren Werkzeug für die mobile Kommunikation bei Tests und Erprobungen.

Egal ob mobil oder stationär, egal ob zwei oder mehr Teilnehmer, egal ob Autos, Elektrofahrzeuge, Rennwagen, LKWs, Busse, Panzer, Züge, Motor- oder Fahrräder, Land- oder Schwermaschinen, Luftschiffe oder Helikopter, egal ob Audio, Video, Voice, Analog, Digital, Sensorik, LAN, CAN, RS232, PCM, GPS, Inertial- oder Fahrer­assistenzsysteme, Bord­computer oder Fahrroboter - das TRCV-WLAN vernetzt sie schnell, synchron und zuverlässig mit höchsten Daten­raten, auch auf größte Entfernungen und bei schlechtestem Wetter.

weiter

TCP/IP-Tuning für Porsche

CAN-Bus-Telemetrie-Systeme gibt es zahlreiche auf dem Markt - die Optimierung einer Anlage zur Gewährleistung der technisch bestmöglichsten Performance erfordert jedoch umfangreiche zusätzliche Entwicklungsanstrengungen mit großem Detailwissen bis in die untersten Protokoll­schichten hinein.

weiter

TNT-ST loggt Daten in Tragfläche des Airbus A380

Während statischer Belastungs­tests am Airbus A380 ereignete sich ein Bruch der Trag­fläche zwischen den beiden Trieb­werken. Der Riss ereignete sich zwar erst beim fast 1,5fachen der Grenz­last und somit nur knapp unter der geforderten Belastungs­grenze, den­noch wurde eine Erfassung der real wirkenden Kräfte im Flug­betrieb zwingend erforderlich.

weiter
2

Radtelemetrie für Daimler

Ein weiteres Beispiel für die Flexibilität der TNT-ST-Module ist das für die Mercedes-Benz-LKW-Sparte der Daimler AG konzipierte Rad­telemetrie­system. Gemessen werden hier pro LKW-Rad jeweils 2 Reifen­drücke und 4 Temperaturen zur Verifi­zierung der fahr­zeug­internen Reifen­druck­kontrolle bei verschiedensten Fahr­manövern mit anspruchs­vollsten Strecken­profilen und unter extremsten klimatischen Bedin­gungen.

weiter

BMW „funkt“ CAN-Bus-Daten

Die Feuertaufe feierte das neue CAN-Interface-Modul im Rahmen einer Telemetrie­applikation der BMW AG zur drahtlosen Über­tragung von CAN-Bus-Daten von Fahrzeug zu Fahrzeug. Das völlig autark arbeitende System besteht aus zwei mobilen Transceivern TRCV-WLAN-M und zwei Interface-Modulen IF-CAN, von denen eins als Eingangs- und eins als Ausgangs­modul konfiguriert ist.

weiter

Bundeswehr erweitert Messtechnik-Portfolio

Nach dem Einsatz und Test der TRCV-WLAN Telemetrie-Transceiver hat die Wehrtechnische Dienst­stelle für Kfz und Panzer (WTD41) der Bundeswehr in Trier ihre TNT-ST-Systempalette um die neuen Daten­erfassungs- und Speichermodule SENS und FLASH ergänzt.

Letztere werden in Kürze bei einem Abwurftest mit schwerem Gerät eingesetzt, bei dem die von 3 Be­schleunigungs­sensoren triaxial gemessenen Aufprall­kräfte kondi­tioniert und aufgezeichnet werden. Weitere Projekte mit anderen Dienststellen der Bundeswehr, wie die WTD91 für Waffen und Munition in Meppen sowie die WTD71 für Schiffe und Marinewaffen in Eckernförde sind bereits in Planung.

Prototyp für die drahtlose Pumpenüberwachung

Ein erstes Erprobungssystem für die drahtlose Pumpenüberwachung wurde kürzlich an die Schmalenberger GmbH & Co. KG in Tübingen-Weilheim aus­geliefert. Es bildet den Auftakt für ein deutschlandweit geplantes Fern­diagnose- und Servicesystem zur Früherkennung von Ausfall­erscheinungen in automatisierten Produktionsprozessen. Schäden in Größenordnungen von mehreren hunderttausend Euro durch Stillstandszeiten infolge von Einzel­systemdefekten werden damit zukünftig vermieden.

weiter

Schall-, Schwingungs- und Modalanalyse mit TNT-ST

Neben MLab für die Online-Datenerfassung und MGraph für die Offline-Analyse wurde über den offenen Treiber des dezentralen Mess­systems TNT-ST nun auch die Anbindung an die um­fas­s­ende NVH-Software (Noise, Vibration, Harsh­ness) μRemus für die Schall- und Schwingungsana­ly­se realisiert.

Unter einer durchgängigen Ober­flä­che werden dem An­wen­der Module für die Signal-, Ordnungs- und Modal­analyse mit Betriebsschwing­form­analyse sowie Wuchten starrer Rotoren und Vorbeifahrt-Geräusch­messungen mit folgenden Funk­tionen zur Verfügung gestellt:

weiter
3

Bidirektionales Telemetriesystem unterstützt Ford bei ACC-Erprobung

Der intelligente Tempomat (Adaptive Cruise Control - ACC) wird gegenwärtig bei der Ford Werke AG in Köln entwickelt und soll erstmals im neuen Jaguar S-Type angeboten werden. Wie beim konventionellen Tempo­maten wird bei freier Spur eine vom Fahrer vorge­gebene Geschwindigkeit eingehalten. Nähert sich das Fahrzeug einem langsameren „Hindernis“ in der glei­chen Spur, bremst das System automatisch ab und hält einen geschwindigkeits­ab­häng­igen Mindest­ab­stand. Sobald das voraus­fahrende Fahrzeug die Spur verlässt, beschleunigt das Fahrzeug wieder auf das zuvor eingestellte Wunschtempo.

weiter

Zuverlässiger als Kabel – Fehlersichere Telemetrie erobert Prüfstände

Im Windkanal des Forschungsinstitutes für Kraft­fahrwesen und Fahrzeugmotoren Stutt­gart (FKFS) werden unter anderem Unter­suchungen an neu entwickelten Fahr­zeug­karosserien durchgeführt. Dabei wer­den für verschiedene Windgeschwindig­kei­ten die Geräuschentwicklungen infolge von Luft­ver­wirbelungen erfasst.

weiter

WLAN-Telemetrie im Bundeswehreinsatz

Für die stationäre Überwachung ihrer mobilen Fahrversuche wurde der Wehrtechnischen Dienststelle für Kfz und Panzer (WTD41) in Trier eine kunden­spezifisch entwickelte Telemetrie­lösung vorgeführt.

Das aus den beiden Interfacemodulen TNT-ST-IF16 und TNT-ST-IF-RS232 sowie zwei Transceivern TNT-ST-TRCV-WLAN bestehende System fungiert hierbei als Bindeglied zwischen einem bestehenden Datenerfassungssystem und dem Softwarepaket MEdition der Stiegele Datensysteme GmbH.

weiter

Sens-IT: Prototyp mit Dezentraler Intelligenz

Das dritte Meeting des Entwicklungskonsortiums für das drahtlose Überwachungs­system Sens-IT fand dieses Mal in München statt und Gast­geber war die Tentaclion GmbH.

weiter

Erfolgreiche Premiere von Dezentralem Messsystem

Die Neuvorstellung des modularen Systems TNT-ST für die dezentrale Daten­erfassung auf der internationalen Fachmesse „Sensor und Test“ in Nürnberg fand bei allen Interessenten begeisterte Resonanz.

Die kleinen intelligenten Module im allwetterfesten IP68-Design besitzen zwei unabhängige LAN-kompatible Bus­anschlüsse und können über alle Netzwerktopologien mit un­be­grenzter Länge und Kanalanzahl miteinander ver­kop­pelt werden. Ein besonderes Highlight bildet das Teleme­trie-Transceiver-Modul nach WLAN-Standard, das Daten­ströme mit bis zu 4 Mbps drahtlos und fehlersicher von mo­bi­len Messstellen überträgt. Weitere Features sind die Unter­stützung aller gängigen Sensoren, die ultrapräzise Zeit­synchronisation sowie die softwareunabhängige Kom­mu­nikation für Messdatenübertragungen, Kanal-Para­me­trie­rungen und Firm­ware-Updates mittels Standard-Web­browser über Intra- oder Inter­net.

4

Intel und Tentaclion schließen Vergleich

Der amerikanische Chiphersteller Intel und der oberbayerische Telemetrie- und Messtechnik­spezialist Tentaclion haben nach mehrwöchigen Verhandlungen ihren Rechts­streit um die Marke Intellectronic außergerichtlich beigelegt. Über weitere Einzelheiten der im Rahmen des Vergleichs getroffenen Verein­barungen wurde beiderseitiges Stillschweigen vereinbart.

AUDI nutzt Tentaclion-Technologie

Die technische Entwicklungsabteilung für Fahrdynamik und Mess­technik der AUDI AG in Ingolstadt hat nach eingehenden Er­pro­bungstests ein bidirektionales Teleme­triesystem TNT-USB-TRCV für die interaktive Überwachung ihrer Fahr­versuche auf der hauseigenen Rennstrecke geordert.

Die AUDI-Ingenieure haben nunmehr die Möglichkeit, während der Test­fahrten per Fernsteuerzugriff auf den Fahrzeugcomputer alle aktuellen Messdaten online einzusehen und fehlersicher auf dem stationären Server zu speichern.

weiter

Drahtloses Frühwarnsystem für die internationale Öl- und Gasindustrie

Die Tentaclion GmbH als Partner eines europäischen Konsortiums unter Führung der britischen iiCorr Ltd. (heute Stork Technical Services UK Ltd.) startete kürzlich das mit insgesamt 3,2 M€ dotierte Sens-IT Forschungs- und Entwicklungs­projekt.

Initiator ist die HOIS2000-Gruppe, die führende internationale Öl- und Gas­unternehmen, wie BP, Shell, Phillips, Statoil und Petrobras zu ihren Mitgliedern zählt. Un­ter­stützt wird das Vorhaben durch das aktuelle „Rahmen­programm der Eu­ro­pä­ischen Gemeinschaft im Bereich der Forschung, technologischen Entwicklung und Demonstration” mit einem Fond in Höhe von 1,7 M€ über die Gesamtlaufzeit von 3 Jahren.

weiter